Autor: mittellande Seite 1 von 11

Rotfels

Rotfels ist das Hintergrundland von Bärental.

Ahornbach

Lauenbach

  1. Bespielende Gruppe: Die Soldatengruppe „Feuerlanze“, ein Regiment des Zwillingsordens; der in dem Land stark vertreten ist, 32 aktive, motivierte Spieler; Vereinzelt Spieler des ehemaligen Zwillingsordens.
  2. Kurzfassung des Landesplots: Der Zwillingsorden rekrutiert unter Lauenbachs Federführung ein. Ordensheer, das im Rahmen des Landesplots in politische Änderungsbestrebungen mit anderen
    Lehensherren Moris Lunas gerät, nicht zuletzt wegen der politisch-diskutierten, antiken Strafe zur ewigen Zwangsarbeit als Untoter verurteilt zu werden (OT: ein Überbleibsel der ehemaligen Talandor/Moris-Luna Orga).
  3. Lage: Südliche Mittellande, westlich von Aturien.
  4. Kultur/Klima: Gut vergleichbar mit Norditalien des 15. Jahrhunderts oder „Toissaint“ aus dem Witcher Universum.
  5. Staatsform: Jedes Fürstentum für sich klassische Monarchie mit Lehenssystem; Das Königreich wird von einem Fürstenrat regiert und seiner vorsitzenden Fürstregentin.
  6. Religion: Überwiegend der Glaube an die Zwillinge, Mará (Wasser, Leben, Liebe, Heilung) und Sareph (Feuer, Leidenschaft, Kampf, Rache).
  7. Rassen: Viranes/Lauenbach: Rund 80% Menschen, 18% Zwerge; Bärenfelde: Rund 90% Menschen, 10% Zwerge; Hochstrom: Rund: Rund 80% Menschen, 10% Elfen (aristokratische Elite).
  8. Magie: Selten vertreten, bisher halten die Elfen Hochstroms mit Ihrer magischen Universität eine Art Magiemonopol, doch gibt es auch die Magierinnengilde der „Kriegshexen Sarephs“ die als Söldnerinnen
    Frauen des einfachen Volkes unterstützen.
  9. Diplomatie, Beziehungen:
    a) OT: Seit Gründung 2019 regelmäßiger OT Kontakt mit Aturien als IT Nachbar (Tanztraining), viel Diplomatiespiel geplant (Stichwort Corona)
    b) IT: Unsere Gruppencharaktere haben/hatten Verwurzelungen/Kontakte zu Nevenburg, Aturien, Allerland, Dalag Nor und Rayon; IT soll der Bau eines Kanals den Handelsweg zu Aturien nun
    erstmals in der Landesgeschichte für regen Handel und Diplomatie öffnen und eine OT geplante Abschaffung der Nekromantie-Zwangsarbeit für Öffnungen der diplomatischen Kanäle sorgen
  10. Hintergrund:
    Zu Moris Luna, Talandor und dem Zwillingsorden gibt es
    eine sehr lange Historie, die mehrere Larper Generationen zurückreicht. Wir spielen es als „neue Generation“ ohne OT-Altlasten. Der Transparenz wegen hier Infos zum OT-Hintergrund: Ursprünglich soll Talandor vor Ewigkeiten mal ein Land der Mittellande gewesen sein, zumindest kurzfristig. Meiner Recherchen nach, muss es irgendwann in die Südlande aus OT Gründen gezogen sein. Dann wurde Talandor erneut aus OT Gründen kaltgestellt und das Fürstentum „Moris Luna“ aus Talandor abgespalten und zum eigenen Königreich ausgerufen mit neuer Orga. Zeitgleich hat sich der Vorgänger zum bespielten Zwillingsorden wie wir ihn heute kennen, der „SaBa-Orden“, mit der bisherigen Moris-Luna Orga neu aufgestellt und IT die Reformation des SaBa-Ordens zum Zwillingsorden bespielt. Es gibt meines Wissens nach von besagten alten Generationen (SaBa, Talandor, etc…) keine aktiven Larper mehr, und auch die bisherige Moris-Luna Orga beendet nun stetig ihre Larp-Karriere. Ich habe mit allen gesprächsbereiten Stellen gesprochen und diese über unser Spiel informiert und das Placet erhalten. Speziell Lauenbach wurde mir als neue Landesorga ausdrücklich als Landeshintergrund OT als komplett freie Spielwiese geschenkt.

Tirda

Tirdas größte Besonderheit ist das Fehlen jeglichen Adelsstands. Die Staatsform lässt sich am besten als meritokratische Theokratie beschreiben.

Priester und Glaube spielen in der tirdanischen Gesellschaft eine herausgehobene Rolle. Sämtliches Handeln des Einzelnen ist auf die Religion und seine, vom Priester geführten, Gemeinde ausgerichtet. Tirda ist, was Technik, Kleidung, Waffen usw. angeht, angelehnt an das europäische (Hoch-)Mittelalter.

Magie kommt vor und Magier werden entsprechend ihrer Talente gefördert. Die meisten Tirdaner sind Menschen, aber es gibt unter den Bewohnern auch Elfen und Zwerge.

Geographisch und klimatisch ist Tirda an den Regionen Karelien/Baltikum/Finnland orientiert. Das bedeutet, dass es lange kalte Winter und kurze milde Sommer gibt. Die Landwirtschaft ist entsprechend karg und die ständige Bedrohung durch Hunger und Winter schweißt die Leute zusammen.

Kirson

Hintergrundland (Etraklin)

Terra Nigra

Hintergrundland (Nordlandclan)

Arlisgion

beigetreten 2019

Flusslande

beigetreten 2019

Phoenixwald

beigetreten 2019

Myrhaven

beigetreten 2019

Seite 1 von 11

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén