Tirdas größte Besonderheit ist das Fehlen jeglichen Adelsstands. Die Staatsform lässt sich am besten als meritokratische Theokratie beschreiben.

Priester und Glaube spielen in der tirdanischen Gesellschaft eine herausgehobene Rolle. Sämtliches Handeln des Einzelnen ist auf die Religion und seine, vom Priester geführten, Gemeinde ausgerichtet. Tirda ist, was Technik, Kleidung, Waffen usw. angeht, angelehnt an das europäische (Hoch-)Mittelalter.

Magie kommt vor und Magier werden entsprechend ihrer Talente gefördert. Die meisten Tirdaner sind Menschen, aber es gibt unter den Bewohnern auch Elfen und Zwerge.

Geographisch und klimatisch ist Tirda an den Regionen Karelien/Baltikum/Finnland orientiert. Das bedeutet, dass es lange kalte Winter und kurze milde Sommer gibt. Die Landwirtschaft ist entsprechend karg und die ständige Bedrohung durch Hunger und Winter schweißt die Leute zusammen.